Frauen in Verantwortung – Frauen gestalten

MdL Joachim Kößler lud zum Gedankenaustausch ein.

Quelle: Pressemitteilung Joachim Kößler 2013-07-19

dsc_0585aIn der Kommunalpolitik, in Parlamenten, auf dem Rathauschefsessel oder in den Führungsgremien der CDU-Verbände – Frauen sind vielfältig aktiv. Der Brettener Landtagsabgeordnete Joachim Kößler lud, gemeinsam mit der Brettener Frauen Union Vorsitzenden Waltraud Günther-Best daher Frauen in Amt und Funktion, darunter die Sulzfelder Bürgermeisterin Sarina Pfründer, die Gemeinderätin aus Stutensee und selbständige Architektin Nicole LaCroix, die Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer, Ortsvorsteherinnen, Gemeinde- und Ortschaftsrätinnen zum Gedankenaustausch ein. Kommunalpolitische Themen und die Frage, wie man andere Frauen zu eigenem Engagement motivieren kann, standen im Mittelpunkt dieses ersten Gesprächs. „In Baden-Württemberg sind Frauen in Kommunalparlamenten nach wie vor unterrepräsentiert“, berichtet Elke Brunnemer. „Frauen stellen etwa 22 Prozent der Mitglieder in den Gemeinderäten und 16 Prozent der Mitglieder in den Kreistagen. In mehr als 30 Gemeinderäten ist nicht eine einzige Frau vertreten und in zwei Kreistagen liegt der Frauenanteil unter fünf Prozent“, so die Abgeordnete aus Sinsheim.

Sarina Pfründer bestätigte dies auch für den Bereich der Bürgermeisterinnen, deren Anzahl immer noch verschwindend gering sei. Gemeinsam diskutierten die Frauen die Ursachen für das Phänomen. Viele Frauen bzw. Mütter empfinden die Kommunalpolitik als sehr zeitaufwendig. Deshalb sei für viele Frauen die Unterstützung des Partners ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor für das politische Engagement, berichten die Amts- und Funktionsträgerinnen aus dem Wahlkreis. „Wir wollen politisch Einfluss nehmen und allgemein das gesellschaftliche Leben vor Ort mitgestalten“, berichtet eine Teilnehmerin, „aber oft sind viele Frauen von den männlich geprägten Parteistrukturen abgeschreckt und bemängeln teilweise das Arbeitsklima und die Arbeitsweise ihrer männlichen Kollegen.“ Nicole LaCroix, langjährige Gemeinderätin in Stutensee berichtet, dass ihr ein gutes persönliches Netzwerk hilfreich war, ihren Platz in der Politik zu finden. “Dennoch war es für mich als Frau stets so, dass ich doppelt so gut vorbereitet sein musste, als Männer, um anerkannt zu werden.“ „Ziel muss es sein, möglichst vielen Frauen den Weg in die Kommunalpolitik über eine persönliche Ebene zu erreichen. Das sehr kurzweilige und konstruktive Treffen war ein guter Auftakt und soll bald fortgeführt werden“, zeigte sich Joachim Kößler erfreut. „Ich bin überzeugt“, so Kößler, „dass wir alle ähnliche Probleme oder Aufgaben vor Ort haben. Da kann man gut von Erfahrungen aus anderen Kommunen lernen, dazu soll u.a. diese Runde beitragen.“

Share your thoughts

Call Now Button