Haus E 85.0 Stutensee

Der Baukörper besteht aus zwei Elementen, die ineinander greifen und durch offene und geschlossene Bereiche interessante Raumgefüge hervorrufen. Entwurfsansatz sind 3 Geschosse, wobei das Dachgeschoss nicht zum Vollgeschoss wird. Das Gebäude besteht aus einer Wohnung im Erdgeschoss und zwei Maisonette-Wohnungen im OG und DG. Daraus ergeben sich für die EG Wohnung Freiflächen im Garten und für die beiden Maisonette-Wohnungen Dachterrassen im Dachgeschoss. Das Gebäude erhält im Erdgeschoss einen zentralen Haupteingang, der sowohl die EG Wohnung als auch die beiden OG Wohnungen über ein Treppenhaus und einen Fahrstuhl erschliesst. In die EG Wohnung gelangt man über den Garderobenbereich, der sowohl den nördlich liegenden Schlaftrakt, das Gästezimmer mit Gästebad als auch den Wohnbereich mit Essen und Kochen erschliesst.

Der Wohnbereich erhält einen Luftraum, der über zwei Geschosse verglast ist und eine räumliche Spannung aufbaut. An den Essbereich angeschlossen ist die offenen Küche, die eine Abstellkammer mit direktem Zugang erhält. Der Gesamte Wohn-Essbereich ist nach Süd-Westen ausgerichtet. Im Obergeschoss befinden sich zwei Maisonette-Wohnungen, die nahezu identisch aufgeteilt sind. Es entstehen zwei getrennte Bereiche. Zum einen der Schlafbereich mit Badezimmer un begehbarem Schrank. Zum anderen der Wohn-Essbereich mit offenem Koochen, der sich zum Dachgeschoss hin üer einen Luftraum öffnet. Im Dachgeschoss gelangt man über eine Galerie in das Gästezimmer mit Gästebad. Beide Wohnungen erhalten Dachterrassen, die optisch voneinander getrennt sind.

Die Ansichten erscheinen sehr reduziert und kubisch, was den Baukörper zum einen hochwertig und zum anderen zeitlos erscheinen lässt. Der große Glasanteil, bzw. die Anordnung der Glasflächen verleihen dem Gebäude eine schlichte Eleganz

Call Now Button